Putzi - Work & Travel in Australien


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   24.05.15 13:33
    Das hört sich toll an Ol





http://myblog.de/putzi-in-australien

Gratis bloggen bei
myblog.de





Airlie Beach - 13.04.2015

Habe es etwas vernachlässigt in meinen Blog zu schreiben. Jeden Tag unterwegs und immer die gleichen Problemchen. Schlechte interne Verbindung und immer ein Kampf mit dem Akku und Einen Platz für die Nacht zu finden. Am 07.04.15 ging die Reise nach Seventeen Seventy or 1770. Schöner Ort und ne gute history. Im Jahr 1770 landete an dieser Stelle das erste Schiff in Queensland. Sonst zum angeln schön aber leider nicht zum schwimmen. Am Nachmittag ging es gut 100km oder mehr weiter zu Calliope River Rest Area. Direkt am Fluss und schön ruhig. Dort haben wir ein französisches paar wieder getroffen, welche wir zwei Tage zuvor bei Sharon Nature Park kennengelernt haben. Dabei wurde Viel über die Reise und die Leute geredet welche man auf der Reise kennengelernt hat. Am 08.04. Ging es nochmal kurz in die nächst größere Stadt namens Gladstone. Die Städte sind aber meist nicht so besonders, so dass man am gleichen Tag nach Rockhampton und Emu Park. Bei Emu Park haben wir etwas Zeit am Strand verbracht, dabei das französische paar wieder getroffen, welche uns informierten, dass an diesem Abend eine Probe für rodeo in Rockhampton statt findet und kein Eintritt kostet. Am Nachmittag ging es dann wieder nach Rockhampton damit wir so etwas auch mal sehen. Über Nacht standen wir in einer Rest Area etwas außerhalb der Stadt. Am nächsten Tag konnte ich endlich meine Karte für mein Bankkonto in Rockhampton abholen. Bisher musste ich immer zu den Öffnungszeiten der Bank zum Schalter um Geld zu bekommen. Dies War der Grund, weshalb wir dann den nächsten Tag ebenfalls in Rockhampton verbracht haben. Dabei sind wir nach Yeppon und Emu Park zu den Stränden. Der Strand in Yeppon War der Hammer, aber nicht zum schwimmen geeignet. Deshalb wieder Emu Park. Übernachtet haben wir wieder bei der gleichen Rest Area wie am Tag zuvor. Gegenüber gab es eine Bar in der ich mich etwas mit ein paar einheimischen unterhalten habe und über gute Plätze und ob die Australier Viel Reisen oder nicht. Dabei habe ich erfahren, dass manche ihr Haus verkaufen und sich Einen Wohnwagen kaufen. Bietet sich in Australien auch an. Am 10.04. Ging es zum Camilia Beach. Das französische paar hat uns von einem schönen Platz dort berichtet und das dieser dort ebenfalls stehen. Sehr großer, menschenleerer Strand. Nur schwimmen konnte man wieder nicht, da dort Krokodile sein sollen. Nochmaleinen schönen Abend mit dem Paar verbracht. Am 11.04. Ging es erst zum Sarina Beach. Eigentlich kein besonderer Strand, aber es gab Strom für die Handys. Dabei haben wir ein australisches paar kennengelernt und noch etwas mit denen gesprochen. Am Abend ging es zur nächst größeren Stadt Mackay und bei eine BP Tankstelle wurde das Nachtlager. Dort haben wir ein deutsches Pärchen getroffen, welches von der selben Firma Das Auto gemietet haben. Nur diese haben für 5 Wochen den gleichen Preis bezahlt wie ich für 3 Monate. Aber wurde noch ein schöner geselliger Abend. Seit dem 12.04. Sind wir nun in Airlie Beach. So gesehen nichts besonderes, nur morgen nehmen wir an einer Bootstour Teil. Wird bestimmt super. Die letzte Nacht wurde einfach neben dem Highway das Nachtlager aufgebaut. Dort waren gefühlt 300 Mücken, aber haben es irgendwie geschafft, das abends dann keine mehr im Auto ist. Bald kommt mehr. Airlie Beach 13:05 Uhr.
13.4.15 05:09


Werbung


Boyne River Rest Area - 06.04.2015

Mit dem Internet wird es immer problematischer. Sehr oft kein Netz insgesamt und bei den Übernachtungsstationen kein Internet. Sind die letzten Tage zu einem Strand nach Bargara nahe der Stadt Bundaberg gefahren. Schön große Wellen und ich mache vielleicht auch maleinen surf Versuch. Mal sehen, aber macht bestimmt Spaß. Die Nacht haben wir in einer Rest Area namens Sharon Nature Park verbracht. Dabei haben wir ein französisches Pärchen, die bereits seit über 17 Monate in Australien sind und zwei Französinnen kennengelernt. Der Nachteil dabei ist immer, dass diese zum Großteil sich mit meinem belgischen Begleiter auf französisch unterhalten und ich null verstehe. Am 05.04. Haben wir uns mal die Stadt Bundaberg etwas angesehen und waren etwas am Strand in Bargara. Die folgende Nacht wurde wieder in der selben Rest Area verbracht. Heute am 06.04. Ging es erstmal zu dem Dorf seventeen seventy. Der Name ist historisch entstanden. Im Jahr 1770 landete an der Stelle das erste Schiff der Kolonisten in Queensland. Schöne Stelle, aber leider keine richtige Übernachtumgsmöglichkeit und keinen schönen Sandstrand, dass man einfach mal rein springen konnte. Nun sind wir weiter nach Norden und übernachten bei der Boyne River Rest Area, ein paar Kilometer vor Gladstone. Morgen muss ich mir ein neues Buch kaufen, da ich meine zwei Bücher bereits durchgelesen habe und eins von denen gerade ein zweites mal lese. Ich bin immer froh, wenn wir an einem Platz angekommen sind, wo wir übernachten. Dieses Autogefahre geht mir langsam auf die nerven. Immer nur 80 km/h fahren ist schon gemütlich, nur hier wird man dann bei einer 100 Zone von allen "gejagt" und die LKWs sind die schlimmsten. Fahren immer schneller als alle anderen. Wenigstens hat es heute nicht geregnet und ist mal wieder so um die 30°C. Aber mein nächster Wagen muss ein Allrad werden. Der Franzose vom Sharon Nature Park hat mir richtig geile Bilder gezeigt, wenn man mit dem Wagen allein am Strand steht und dort einfach übernachtet. Aber Bis dahin ist noch etwas Zeit. Ich bin eher noch am überlegen, ob ich einen Monat arbeiten gehe oder erst meinen Trip so lange weiter mache, bis ich den Mietwagen zurück gebe.
6.4.15 08:34


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung